Tradition/Wissen

Die weltbesten Vanillekipferl

Für alle „Last Minute“ KekselbäckerInnen habe ich noch mein ultimatives Vanillekipferl Lieblingsrezept. Unheimlich köstlich und relativ leicht – so muss Kochen für mich seinJ. Es ist immer ein ganz besonderer Moment, wenn wir uns ans Backen der Weihnachtsbäckerei machen. Es ist nicht das Backen, was mich so fesselt – Düfte, Klänge und tolle Gespräche und Menschen begleiten so oft dieses alljährliche Ereignis. Und dann der Moment wenn wir heimlich von den ersten Kipferl naschen und Finger und Zunge ach so leicht verbrennen – Alle Jahre wieder:-). Ein Ritual, eine Tradition ja ein nicht wegzudenkendes Vorhaben welches uns Jahr für Jahr wieder an unsere Kindheit und die schöne Weihnachtszeit erinnern lässt. Geben wir uns diesem hin und lassen wir uns verzaubern, von dieser „Weihnachtszeit“ die so viel Magie und Faszination mit sich bringt.

Doch lang genug geschrieben – lasst euch inspirieren von meinem Rezept und ich wünsche euch viel Spaß und Freude beim selber Backen:

für den Teig:
280 g glattes Mehl
80 g geriebene Haselnüsse
80 g Staubzucker
2 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
220 g Butter (in kleine Stücke; geschnitten; kalt)

zum Wälzen:
Staubzucker
Vanillezucker

 

Zubereitung:

  1. Mehl auf das Backbrett geben, in die Mitte kommen die übrigen Zutaten hinein. Wieder mit Mehl bedecken und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn der Teig bröselt, gerne 1-2 EL Milch beigeben.
  2. Teig ca. 30 min im Kalten rasten lassen.
  3. Aus dem Teig kleine gleichmäßige Kipferl formen, auf ein Blech mit Backpapier legen und im Backrohr bei 180 Grad ca. 13-15 Minuten backen lassen
  4. Anschließend in Staubzucker und Vanillezucker die Kipferl wälzen – Achtung hier kann man sich leicht die Finger verbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.